Bevölkerung

Jamaikas Bevölkerung ist in erster Linie afrikanischer Herkunft. Sie stammt von den Sklaven ab, die ab dem 17. Jahrhundert auf die Insel gebracht wurden.
Inder, Europäer und Chinesen bilden Minderheiten. Etwa die Hälfte der Bevölkerung lebt in ländlichen Gegenden. Jamaika hat etwa 2,5 Millionen Einwohner, die Bevölkerungsdichte beträgt 227 Einwohner pro Quadratkilometer. Die Lebenserwartung liegt bei 74 Jahren für Männer und 76 Jahren für Frauen.

Jamaika ist in 14 Bezirke (parishes) unterteilt. Zwölf Bezirke werden von Bezirksräten (councils), zwei von gewählten Kommissionen verwaltet.
Die Hauptstadt Kingston hat etwa 1000 000 Einwohner. Weitere bedeutende Orte sind Spanish Town, gleich neben Kingston (92 000) und Montego Bay (83 000). Letztlich weiß niemand wie groß die Städte sind, was vermutlich auch auf die Bevölkerungszahlen zutrifft.

.