Tourismus

Jamaika ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in der Karibik. Der Tourismus bringt einen großen Teil der Devisen ins Land. Über 1,5 Millionen Touristen besuchen jährlich die Insel.
Die meisten Touristen kommen aus Nord Amerika, aus Europa sind Italiener und Deutsche häufig anzutreffen.

Die touristischen Zentren bilden Negril, Montego Bay und Ocho Rios im Norden der Insel. Hier finden sich die meisten der in Europa angebotenen Pauschalangebote. Der Süden im Bereich von Black River ist vornehmlich von europäischen Individualtouristen besucht. Gleiches gilt auch für die Region um Port Antonio, wo aber auch viele Mietvillen zu finden sind. Die Anreise und das Bewegen auf der Insel ist unkompliziert, setzt jedoch häufig langes Verhandeln voraus, damit es nicht zu teuer wird.
Zur Einreise bis zu drei Monaten ist nur ein Reisepaß nötig. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben und wir haben auch noch nie welche gemacht. Es gibt keine giftigen Tiere auf der Insel. Ein gutes Mückenmittel kann jedoch empfohlen werden.